Schriftliches Gebot

Wenn Sie es einmal nicht schaffen, an einer Versteigerung teilzunehmen,

bieten wir Ihnen die Möglichkeit ein schriftliches Vorab-Gebot abzugeben.


Diese werden von uns treuhänderisch wahrgenommen!


D. h. wenn Sie z. B. für einen Gegenstand mit einem Aufrufpreis

in Höhe von 400,00 EURO vorab ein schriftliches Gebot

bis 500,00 EURO abgeben,

würden Sie den Zuschlag dennoch für den Aufrufpreis erhalten,

sofern sich kein Mitbieter im Saal befindet.


Bitte beachten Sie bei der Abgabe eines Gebotes,

dass auf das abgegebene Gebot bei Zuschlag

15 % Aufgeld + 19 % MwSt. auf beide Positionen entfallen.


 

 

Schriftliches_Gebot.PDF

(Vordruck zum Download bitte anklicken)